über mich

Mein Name ist Angelika Schledz. Ich wohne mit meinem Mann in einem beschaulichen Ort namens Eitorf, der im Rhein-Sieg-Kreis östlich von der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn liegt.

Als Diplom-Ingenieurin hatte ich beruflich mit der Projektierung und Konstruktion von Sondermaschinen im Maschinenbau zu tun. Für eine kreative Beschäftigung blieb da nicht viel Zeit und Raum.

über mich

Vor einigen Jahren – kurz vor Beginn meines Ruhestandes – sah ich ein Bild in einer Zeitschrift mit perforierten Hühnereiern. Ich war sofort davon fasziniert!

Und so perforiere ich nun seit 2015 Straußen-, Nandu-, Gänse-, Truthahn- und Hühner-Eier. Ich verwende hierfür ein Multifunktionsgerät mit angetriebener biegsamer Welle und einem Bohrspannkopf, in den ich die unterschiedlichen Werkzeuge einspanne.

Je aufwendiger z. B. die Perforierung werden soll, umso spezieller sind die dafür benötigten Werkzeuge. Auch hat z. B. das StraußenEi im Vergleich zum GänseEi eine sehr dicke Schale und deswegen benötige ich hierfür ganz andere Werkzeuge.

Die von mir perforierten Eier wollen auch gut präsentiert werden und so suche ich im Wald verschiedene Materialien zusammen, die ich dann mit den Schnitzbeiteln bearbeite. Mit der Dekupiersäge stelle ich auch kunstvolle Ständer für die perforierten Eier her. In einige Objekte arbeite ich zusätzlich eine Beleuchtung ein.

Ich übe dieses Hobby mit viel Freude aus und hoffe sehr, dass ich auch dem ein oder anderen von Ihnen mit meinen Eier-Kunstwerken viel Vergnügen bereiten kann!